RecuLAB™ HNF, Rückgewinnung von schweren Nichteisenmetallen und Edelmetallen

Das neuartige und zum Patent angemeldete Verfahren von LAB zur Aufbereitung von Schlacke aus Verbrennungsanlagen ermöglicht die direkte Aufbereitung der Schlacke aus Nassentaschern ohne vorherige Lagerung. Frische Schlacke aus Verbrennungsanlagen kann ONLINE, und VOR ORT in einem NASSEN VERFAHREN aufbereitet werden.

Der Fokus dieses modularen Konzepts liegt auf der Rückgewinnung der metallischen Fraktionen aus der Schlackenfraktion mit einer Korngröße < 2 mm.

Das Verfahren kann in bestehende Anlagen zur Aufbereitung von Schlacke aus Verbrennungsanlagen integriert werden. Die bereits vorhandenen Einrichtungen zur Aufbereitung der Schlacke mit einer Korngröße > 2 mm können weiterverwendet werden.

Aufgrund der zeitnahen Aufbereitung der Schlacke besteht lediglich ein geringer Platzbedarf für vorgeschaltete bzw. nachgeschaltete Lagerung der Schlacke.

Neben der Rückgewinnung von Edel- und Nichteisenmetallen aus der feinen Aschenfration können die folgenden Vorteile erzielt werden:

  • Wesentliche Reduktion der Staubemissionen, auch bei anschließender konventioneller Aufbereitung der Schlacke mit einer Korngröße > 2 mm
  • Keine zusätzlichen Abwasserströme aufgrund einer Kreislaufführung des Prozeßwassers
  • Höhere Metallrückgewinnungsraten aus der Schlackenfraktion mit einer Korngröße > 2 mm aufgrund verbesserter Betriebsbedingungen für die Wirbelstromscheider
  • Verbesserte Metallqualität in den rückgewonnenen Fraktionen und damit höhere Verkaufserlöse
  • Höhere Wiederverwertbarkeit der aufbereiteten Mineralikfraktionen als Sekundärbaustoffe

Entdecken Sie unser Portfolio für die Aufbereitung ABGELAGERTER Schlacke aus Verbrennungsanlagen

RecuLAB™ NF